Alles neu macht der August – Makeover

Einen Vorteil hat das schlechte Wetter ja – ich werde nicht so faul! Steigt das Thermometer in sommerliche Bereiche habe ich in meiner Freizeit nur noch Lust  aufs Rad zu springen und zum Weiher zu radeln.

August mit Schal und Baden, dass verträgt sich leider nicht gut! Ist aber Ideal um längst fällige Renovierungen anzupacken… Fenster streichen, Keller entrümpeln, Küche malern…

August 2014
Wetter zu 1, 55€ – vielleicht investiere ich nächstes Mal etwas mehr! 😀

This cold august has one key advantage – I do not become so lazy 😉 If the temperaturs rises up in summery realms, the only thing I feel like is grab my bike and go for a swim. But bathing and scarf dosen’t match very good together! So I used my time for some due renovations….

Window painting, basement clear out, kichen painting…

Neben einer Menge Schrott fanden sich auch schöne Sachen wieder. Unter anderem eine feinsäuberlich verpacke Ausstellung die ich vor Jahren im Stadtmuseum hatte und ein großer Karton mit Fotographien verschiedenster Kunstwerke. Der deutsche Winter ist lang – ich werde berichten….

Beside a lot of old clobber I rediscoverd a neatly packed exhibitation I had a couple of years ago at municipial museum and a big box with pic’s of my artworks. I’ll report later.. the german winter is long… 😉

Küche in FolieDas schwierigste am Renovieren ist oft das Anfangen. Diesmal habe ich die ‚lieber 80% erledigt als 120% perfekt nicht gemacht‘ Methode angewendet. Mit ‚ehe ich dies mache, muss ich das machen und xy sollte auch gleich mit erledigt werden….‘ kann ich mir prima im Weg stehen. Das Projekt wird dann so groß das ich niemals damit beginne. Diesmal, einfach Folie drüber und loslegen.

Die Küche habe ich vor Ewigkeiten aus Bauabfällen als Provisorium selbst gezimmert und benutze sie immer noch gerne 😉 Weil ich ( aus gutem Grund! ) einen heiden Respekt vor Kreissägen habe, wurde die ganze Küche mit der Stichsäge zugeschnitten. Daher die runden Abschlüsse überall. Ich hab gleich mal rund geplant – gerade wird es mit der Stichsäge auf länge Strecken sowieso nicht…..

The most difficult thing for renovation is often simply the start. I thougth better 80% done than 120% perfekt not done. Sometimes I can block myself useless with ‚ if I do this than I must do that first’… Just put some plasic cover over and start!

I made this kichen years ago as a makeshift of old construction remains and it is still in using 😉 Cut out all with a jigsaw because I worry the disc saw. Therefore the round design.

Küche 4
Abkleben ist doof!

Auf allzugründliches Abkleben verzichte ich schon länger. Bei mir wird das nicht schön. Lieber male ich die Kanten sauber mit dem Pinsel, abkleben ist bei mir nur Tropfschutz! Nicht saugenden Materialien streiche ich großzügig  und wische es sauber ab. Für mich ergibt das optimale Übergänge.

I prefer painting the edges with a paintbrush to masking tape.

Eine Wand habe ich der Fliesen wegen hellgrau gestrichen. Unerwarteterweise bin ich völlig begeistert von dem Farbton!

Made one wall grey because the tiles. I didn’t expect that I love it that much!

Nun bin ich ganz und gar happy das die fleckige Wand endlich verschwunden ist und all die Dinge, die mich schon die längste Zeit nervten, endlich erledigt sind!

I’m utterly happy that all the loose ends are done!!!  Some vacation would be nice 😉

Ein paar Tage Urlaub wären jetzt nicht schlecht…..

 peep into my kitchen – guck in meine Küche

PS: Der klassische Domino – Effekt hat natürlich trotzdem zugeschlagen. Eine neue  Lampe muss her und eine Gardine hat sich beim Waschen selbst zerstört. Dann bin ich aber wirklich fertig mit renovieren für dieses Jahr 😀

PS: Classic case of domino – effect: A new curtain is missing – the old got demolished by washing…. and a new lamp – then I’ll be truely done with makeovers for this year!

6 Kommentare

  1. What?? In addition to being a clothes designer, and an artist, and a genius, you’re also a carpenter and remodeler?? My dear Tutti!!– is there no end to your many talents??

    Love your remodeling– beautiful! And I wanted to stand up and cheer when I read the following:

    The most difficult thing for renovation is often simply the start. I thougth better 80% done than 120% perfekt not done. Sometimes I can block myself useless with ‘ if I do this than I must do that first’… Just put some plasic cover over and start!

    Some of the wisest words I’ve ever read. Better 80% done than 120% perfect and not done… well said!! I can see you are also a brilliant psychologist!! : )

    • Hi Mark, what a pleasure that you visit me in my kitchen. If it comes to 3D-things I’m not so bad but let me tell you a little secret. I’ve a big lack of rhythms. I’m used that people at a concert complain about, that I clap wrong. I hope you don’t report me or get blocked out:)
      ..and once again you proof your ingenuity. Are you clairvoyant?

  2. […] Letzes Jahr beim Renovieren stolperte ich über Teile einer Ausstellung, die ich 2006 (glaub’ ich) im Neuburger Stadmuseum hatte. Die letzten Wochen war ich in der passenden Stimmung mich damit zu befassen und Fotos davon zu machen. […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s