Happy End für den Schleifen-Dummie

BettwäscheAuch mit demMinischleife Testmodel für die Schleifenbluse nahm es noch ein gutes Ende. Genau genommen viel besser als gut!

Ich hatte zwar nur Bettwäsche verwendet aber eigentlich finde ich den Stoff recht hübsch.

Im abendlichen Schummerlicht hatte ich versehentlich einen Ärmel falsch herum eingesetzt, weswegen ich ihn am nächsten Morgen wieder heraus trennen durfte.

Aus Faulheit belies ich es gleich dabei. Wie ich also so, vor dem Spiegel, mit den Schleifen experimentiere, denke ich bei mir, ärmellos würde die Bluse auch gut wirken. Mit kleiner Schleife oder auch ganz schlicht.

Letzten Sommer erfand ich mir schicke Westen, weil ich die starke Sonne auf dem Rücken nicht mehr gut vertrage. Die sind wirklich toll geworden, aber es war auch ein arges Gepfrimel bis bis die Dinger gut saßen. Das nahm verflixt viel Zeit in Anspruch!

Nur sind diese Westen viel zu schön um sie nebenbei, beim Radeln, zu vermüffeln, geschweige denn um im Garten Schnappschussdamit herum zu werkeln.

Dieser Schnitt dagegen ist blitzschnell gemacht und erfüllt die gleichen Kriterien.  Auch ohne Kragen schnuckelt sich die Bluse rauf bis zum Hals. Ich bin begeistert!

So wurde der zweite Ärmel auch noch entfernt und stattdessen die Armkugel mit Belegen verstürzt.  Getreu dem Motto „Was Ärger macht fliegt raus“  😉

Perlenköpfe aus der Schatzkiste

Sommer, Sonne

Für den kühleren Abend passt das Oberteil vom Edelsteinkleid als Jacke perfekt darüber.

Ärmellos 020 Ärmellos 021

Mir ging es schon oft so das ‚Missratenes‘ der Auslöser für tolle Stücke wurde. In diesem Fall werden sicher noch einige von den ärmellosen Blusen entstehen.

Der nächste Stoff liegt schon bereit:Pünktchenstoff

Letzte Woche las ich einige Posts zum Thema Fehler machen. Es scheint viele zu beschäftigen. Natürlich ist es schöner, nach viel Anstrengung, ein gelungenes Werk in Händen zu halten, als nach einem langen Wochenende an der Nähmaschine mit hängenen Zöpfen aus dem Arbeitszimmer zu schleichen. Zudem habe ich immer ein leicht schlechtes Gewissen wenn ich schönen Stoff zerstöre.

Aber soll ich euch ein Geheimniss verraten? Ich gehe nicht zwangläufig davon aus das mir alles gelingt. Ich probiere gerne etwas aus, da erwarte ich nicht, dass sofort alles klappt. Wenn ich einfach nur ein schönes Kleidungsstück wollte könnte ich jederzeit in ein Geschäft gehen und mir eines kaufen. Woran ich wirklich Freude habe ist meine eigenen Ideen umzusetzen. Da verhält es sich beim Nähen wie im richtigen Leben. Man selbst zu sein erfordert einfach ein bißchen Anstrengung 😀

Erzählt doch mal! Warum habt ihr Spaß am Nähen. Was motiviert euch zu DIY und Selbermachen?

Liebe Grüße Tutti

Linkparty bei Rums

20 Kommentare

  1. Hui, das steht dir ausgezeichnet! Weiter so!
    Warum ich Spass am Nähen habe: eigene Ideen verwirklichen und mit den Händen etwas schaffen ist einfach schön. Ab und zu treibt mich auch die pure Not an die Nähmaschine, weil die Bekleidungsindustrie für meine Körperform nichts vorgesehen hat und ich nicht in irgendwelchen Säcken herumlaufen möchte.

    • Ja, da hast Du völlig Recht! Ich denke mit Schrecken an die Bauchfrei-Mode zurück. Man konnte keine normale Hose mehr kaufen… Und das Gefühl ein tolles, selbstgemachtes Stück auszuführen ist wirklich unbeschreiblich gut!

  2. Ich sehe es wie berrynaeht, Nähen entspannt und man kann sich die Kleidung auf den Körper zuschneidern, wenn man keine Modelfigur hat. Manchmal nervt es natürlich sehr, wenn etwas nicht klappt, aber man lernt immer was dazu. Ich mag es auch, dass ich weiß, dass keine andere exakt in diesem Teil rumlaufen wird. Liebe Grüße & gute Nacht!

    • Auch ich liebe auch den Zustand in den ich verfalle wenn kreativ bin. Mir geht es dann oft so das ich die Zeit völlig vergesse…
      Stimmt der Gedanke in echten Designerstücken herumzulaufen hat was! Wenn ich früher angesprochen wurde ob das selbstgenäht hätte bin ich immer zusammengezuckt und hab mich gefragt ob es so stümperhaft aussieht. Bist ich mal eine super stylishe Jacke aus London mitgebracht hatte und oft angesprochen wurde ob ich die selbst gemacht hätte. Da wurde mir klar – DAS IST EIN KOMPLIMENT 😀
      Grüne Grüße Tutti

  3. Sehr schick!!! Was man aus Bettwäsche so zaubern kann…Sieht wirklich toll aus!!!

    Ich werkel gerne, weil ich meine eigene Kreativität ausleben kann. Ich kann ( lerne) mir das (zu) nähen, was mir gefällt und vor allem passt es wie angegossen 🙂
    Auch mich entspannt es ungemein, in die Welt des Nähens abzutauchen, abzuschalten und mich auf etwas neues zu freuen, was mit den eigenen Händen angefertigt wird. Auch wenn es mal schief geht und man improvisieren muss, so ist es doch am Ende ein Grund zu doppelter Freude 🙂
    Liebe Grüße, Amelie

    • Danke liebe Amelie! Ja, als im Nähcartoon schrieb ‚besser als gekauft‘ hatte ich genau das gemeint 😉 Ich zum Beispiel lege Wert auf Taschen in den Röcken. Seit es beim Nähen immer besser klappt gefällt es mir, dass ich nicht mehr abhängig von der angebotenen Mode bin.

      Wie Du liebe ich den selbstvergessenen Zustand des Kreativseins! Ich vergesse dann oft zu essen. Werde ich dann aus meiner ‚Hypnose‘ geweckt machen meine Mitbewohner immer Witze weil ich binnen 5 Minuten so grantig werde 😀

      Dir liebe Grüße, ich freu‘ mich schon auf Dein nächstes Werk – Tutti

  4. Wow die ist ja richtig schick geworden! Ich habe heute auch gerade wieder etwas gezaubert. Den Stoff hatte ich eigentlich schon abgeschrieben, weil ich ihn zunächst falsch zugeschnitten hatte. Doch das Ergebnis jetzt macht mich glücklich und es ist vor allem mit meiner Kreativität entstanden.
    Dir weiterhin gutes Gelingen! Habe so einen ähnlichen Stoff heute im Stoffgeschäft mit genommen.

  5. wunderbar und die Bettwäsche war sowieso viel zu schade zum nur drin schlafen.
    ich war gestern in der Stadt unterwegs, bis auf ein Kleid hat mich so gar nichts angesprochen und ich dachte einfach nur erleichtert: wie gut, dass ich mir einfach selbst etwas nähen kann, das mir gefällt!

    und ja, manchmal macht Nähen auch nicht ganz so viel Spaß, siehe mein heutiges Kampfshirt, aber das gehört auch dazu und man lernt auf jeden Fall immer wieder etwas dabei!

    LG
    sjoe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s