Von-Vorne-Schön-Kleid

Heute mal wieder ein Betrag aus der Serie ‚Pleiten, Pech und Pannen‘ und wie alles doch noch ein gutes Ende nahm. Aber der Reihe nach…

Ganz überraschend plötzlich war Sommer! Deswegen wollte ich mir rasch ein Sommerkleid zaubern. (Bei dem Wort RASCH wird der erste Nähnerd sicher schon stutzig – ’schnell mal‘ ist beim Nähen selten eine gute Idee…) Luftig leicht sollte es sein, der Rücken bedeckt, mit kleinem Stehkragen und ein Rock mit Bewegungsfreiheit für ratschfreies Radeln.

SpitzenreissverschlussFür den Schnitt bastelte ich die ärmellose Bluse mittels Formbund an den Ikearock. Soweit der Plan. Zusätzlich hatte ich mir überlegt, damit ja nichts kratzt und piekt, den Reissverschluss außen aufzunähen. Dafür hatte ich entzückende Spitzenreissverschlüsse  entdeckt. Ein echter Hingucker,  zudem noch extrem preiswert, hatte ich mir gleich mehrere Farben geordert.  Ich vermute die sind für Täschchen gedacht.

Die Wochen zuvor war ich nähverhindert und ich litt unter Kreativentzug und Ideenstau! Rock und Bluse hatte ich ja schon mehrfach genäht, der Pünktchenstoff war nicht teuer gewesen und befand sich schon eine Weile im Fundus, es war heiß und ich brauchte sofort ein Kleid – alles gute Gründe einfach mal los zu legen!

Mit dem Formbund hatte ich mir keinen Gefallen getan, dieser saß nicht besser, sondern schlechter, als ein gerader Bund und auch die Länge des Oberteils hatte ich falsch eingeschätzt. Nach ein paar Anläufen mit Heften, Nähen und Auftrennen ersetzte ich den rund geschnittenen Bund durch einen Geraden. Eigentlich merkte ich schon beim Nähen das die Mitte nicht aufeinandertrifft, dachte aber es wäre nicht so schlimm weil ich doch den putzigen Spitzenreissverschluss aussen aufnähen würde 😉

Hängend fiel es noch nicht sooo auf…

..der volle Schock traf mich erst bei der Anprobe 😀

Schief! Der Reißverschluss saß total schief. Das war mir auch noch nicht passiert?!

Schrägband Saum?Zu kurz war es nu‘ auch geworden, ich hatte ja von der Länge des Oberteils weggenommen..  Aaahhhhhh!

Dann ist es am besten das Teil erst mal zur Seite zu legen, und sich anderweitig zu beschäftigen. Erstmal RAUS! Schwimmen, radeln, sogar abwaschen oder die Steuererklärung wären dann ok – alles ist  besser als weiter zu murksen!

An der frischen Luft wurde mir klar das die Schräglage durch den Wechsel vom Formbund auf gerade entstanden sein muss (glaub ich zumindest) und vermutlich verlief das Kürzen des Oberteils auch nicht perfekt gerade.

Also gut, es wurde wieder aufgetrennt! Weg mit dem Blickfang-Zipper! Egal wie viele Reißverschlüsse man Zuhause hat, der Passende selten dabei. So verfiel ich auf die Idee, den Reißverschluss wie bei einem Rock einzusetzen und im Rücken ein längeren Schlitz zu lassen. Das gefällt mir wirklich gut. Trotz aller Änderungen war das Schief damit noch nicht eleminiert. Die ‚rettende Lösung‘ war dann ein Abnäher, der dem Rock eine neue Richtung gab.

RückenschlitzVorne Schön von HintenPleiten Pech und PannenOk, Stadtfein ist es nicht, aber um an heißen Sommertagen den Hund gassi zu führen ist es in Ordnung. Zumindest scheint Herr Emi nichts dagegen zu haben. Als ich ihn fragte ob er so mir mir spazieren gehen würde hat er freundlich mit dem Schwanz gewedelt und wollte gleich los…

Herr Emi
Herr Emi

Wegen des ‚ZU KURZ‘ verwendete ich Schrägband, statt wie geplant, einen Saumbeleg. Das spart doch 1 -2 cm.

Saum mit SchrägbandTotal begeistert bin ich vom baumwollenen Innenfutter, das ich vom Wertingen-Ausflug mitgebracht habe. Ohne Futter wäre der Pünktchenstoff zu durchscheinend gewesen. Mit den unmöglichen Plastikstoffen die es meist als Futter zu kaufen gibt kann ich mich nicht anfreunden! Beim Stadtshopping geht es mir oft ähnlich – wer will bei 30°C ein Polyesterkleid tragen????

Für mich sind es oft genau diese Details, die entscheiden ob ein Kleidungsstück oft und gerne getragen wird.

Feinste mercerisierte Baumwolle
Feinste mercerisierte Baumwolle

Perlmutt-KnöpfeObwohl auch der Kragen bockig war und nicht so wollte wie ich, alles in allem ist das Kleid nicht gar schlecht! Die heißen Tage war es, mehrfach im Einsatz.

Von- Vorne- Schön-Kleid
Ist doch gar nicht so schlecht geworden!

Fazit:

  • Wenn man beim Nähen schon merkt das die Nähte nicht aufeinander treffen, wird es vom ‚etwas darüber nähen‘ nicht besser!
  • Der Rückenschlitz gefällt mir sehr. Das möchte ich bald wieder anwenden, nur dann etwas organisierter.
  • Na gut, das war ja gewissermaßen nur das Probekleid. Den Schnitt mache ich sicher nochmal. Für heiße Tage ist das Kleid ideal!

Zwischen den Mitbewohnern und mir gibt es einen Meterologischen-Kultur-Clash. Ich liebe den Sommer, die Hausgenossen bevorzugen kühl und freuten sich wie Rumpelstilzchen, als es den ganzen Tag regnete. Wie seht ihr das?

Viele, hoffendlich bald wieder, sonnige Grüße Tutti

Material:

* Pünktchenstoff  100% Baumwolle von Stoffe.de

* Perlmuttknöpfe vom letzten Stoffschlepp bei Buttinette

* Spitzenreißverschluss von Stoffe.de

*Futterstoff Baumwollbatist Buttinette-Shop in Wertingen

PS: Wir mögen es nicht auf dem Fahrrad angeregnet zu werden!

Regen ist doof!Linkparty bei  RUMS nicht verpassen!

21 Kommentare

  1. Herrlich ❤ bei Dir sind so Zuschneidpannen und Nähfehler immer ein Ereignis… Die Länge steht Dir ausgezeichnet 👌 und der kleine Schlitz bringt’s echt….
    Liebe Grüße vom Stoffberg auf der Pirateninsel 🌴

  2. Echt herrlich deinen Bericht zu lesen. Nun du weisst ja das es mir beim nähen auch schon so erging (Meine aufgesetzten Taschen an einer sonst tollen Bluse). Da war allerdings schlussendlich nichts mehr zu retten. Aber aus Fehlern lernt man.
    Ich finde Dein Ergebnis toll. Die Länge des Kleides steht Dir ausgezeichnet und mit dem Schlitz ist echt genial. Die Idee allein ist doch schon klasse 😉
    Bin auf Deine nächsten Werke gespannt. Liebe Grüsse

    • Hallo liebe Ella, ganz lieben Dank. Mit roten Schuhen geht alles viel besser, ich schwör‘ drauf 😉
      Hab gerade bei Dir vorbei geschaut und schon von weitem Punkte entdeckt… Liebe Grüße Tutti

  3. Meine Liebe, ich finde es gerade super witzig, dass du auch die Idee hattest einen Spitzenreißverschluss für ein Kleidungsstück zu verwenden 😉 Habe ich für einen Tellerrock genommen. Deine Pannen hast du doch wie ich finde gut ausgebügelt 😉 Dein Kleidchen sieht fein aus und das Innenfutter klingt supergut. Danke für den tollen Bericht 😉 Liebe Grüße

    • Manchmal kommt es mir vor als würden Themen in der Luft liegen. Ich habe oft spontan Lust etwas zu machen, bald darauf taucht es an allen Ecken auf…. 😉 Nicht selten werde ich vorab für verrückt erklärt, dann war ich meiner Zeit wieder voraus… :mrgreen:
      Wenn Spitzenreissverschlüsse bald toten-in sind hast Du die selbe Krankheit/Begabung 😉
      Ich werde sofort mal bei Dir vorbei schauen.. Bis dahin liebe Grüße Tutti

  4. Also das Kleid ist ganz bezaubernd! Ich hab ja nicht so viel Ahnung von nähen, aber ich finde alles perfekt. Der Pünktchenstoff, das schrägband und Hut und Schuhe sehen super dazu aus! Na, und Herr Emmi ist ja wohl der süßeste Knuddelhund, den die Welt je gesehen hat.😙😙😙

    P.S.: eigentlich mag ich jede Jahreszeit gern. Ob Sommer oder Winter, Frühling oder Herbst.

    LG Woodstock

    • Hallo Woodstock ❤ Herrn Emi kann eigentlich niemand widerstehen ❤
      Obwohl Sommer mein absoluter Liebling ist, weil ich sooo gerne Schwimmen gehe, ich kann auch jeder Jahreszeit etwas abgewinnen- wenn sie korrekt ausgeführt wird! Wenn Du im Winter Wetterbericht guckst und der Sprecher sagt „überrall sonnig außer in den Donauniederungen“ dann weißt Du wo ich wohne 😉 Das bedeutet Wochenlang kein Tageslicht ….
      Aber diesen Winter plane ich länger zu verreisen, also von mir aus kann der Februar kommen! Sonnige Grüße Tutti
      Liebe Grüße Tutti

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s