Malta – Ausflug nach Gozo

Einen wunderschönen Tag verbrachte ich mit einem ausgedehnten Bootsausflug nach Gozo, der kleinen Schwesterinsel von Malta. Ich hatte von Steinzeittempeln gelesen die es dort zu besichtigen gibt. Würde mich jemand fragen in welche Zeit ich mit einer Zeitmaschine reisen möchte, so würde ich mich, ohne zu zögern, in die Steinzeit wünschen. Mich hat das schon als Kind brennend interessiert und ich habe die Lehrer mit hartnäckigen Fragen geplagt.Malta 504

Außerdem liebe ich Bootfahren aller Art, damit kann man mich den ganzen Tag beschäftigen. Eine Bootstour nach Gozo würde also zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen.

Wie schon im letzten Teil des Malta Reports erzählt, hatte ich die Tage zuvor schon mein Ausflugssticket, an der Hafenpromende in Sliema, erstanden. Dort starten die Bootstouren.

Wer einen Bootsausflug bucht kann sich mit einem Shuttleservice vom Hotel abholen lassen. Aber hören die Fahrer Valletta bekommen sie Rollaugen, und nennen eine absurde Zeit. Das ging mir schon mit dem Airportservice so! Warum? In Valletta ist der Verkehr so verrückt, keiner möchte freiwillig hinein fahren. Die Fahrer des Airport Shuttle Service haben einen besonderen Trick auf Lager. Sie schicken die nichtsahnenden, frisch angekommenen Touristen einfach zum nächsten Fahrer, der natürlich von nichts weiß ….  Hier hilft hartnäckigkeit unbedingt weiter 😉

Statt mich, zu nachtschlafender Zeit von einem grantelnden Shuttleservice abholen zu lassen, (der um die ganze Bucht herumfahren müsste) machte ich mich selbst auf den Weg und tuckerte gemütlich mit der Fähre nach Sliema hinüber. Im Morgengrauen durch eine gerade erwachende Stadt zu bummeln hat seinen ganz eigenen Reiz.

Malta Hafen
Fährhafen Valletta

Im Hafen von Sliema schaukelte schon mein Schiff in der Sonne.Luzzu CruiserEntlang der felsigen Küsten Maltas ging es Richtung Gozo. Feslenküste MaltaEs ist einfach nur herrlich! Ich könnte unendlich lange auf’s Meer schauen …Malta … aber nach gut zwei Stunden kam Gozo in Sicht!

Gozo

Ich war schon sehr gespannt denn ich hatte eine Inselrundfahrt mitgebucht. Neben den Tempeln, Kirchen und Naturschönheiten Gozos stand noch  ein Boottrip zum Azur Window, einer wunderschönen Felsformation, an.

Am Hafen dann die erste Überraschung! Das ist der Roof-Top-Bus den ich erwartet hatte:roof top busDas ist der Bus mit dem ich fuhr:Gozo RundfahrtMit der ratternden Mühle ging es auf Besichtigungstour im Schnelldurchlauf. Das Auto brettert irgendwo hin, der Fahrer hält kurz an, alle rumpeln raus, schießen ein Foto, nach 3-5 Minuten geht es weiter. Eine Sache die ich überhaupt nicht ausstehen kann!

Trotzdem, der Fahrer war sehr nett und hat viele interessante Dinge erklärt und sich tausend Mal entschuldigt, dass er auch auch nichts daran ändern kann. Wo es nun schon so war beschloss ich die Sache zu genießen. GozoEs gab so viel zu sehen! Kathedralen mitten im Nichts, kleine Orte die sehr arabisch anmuten und die eigenwillige Naturschönheit Gozos.

Das Herzstück der Bustour ist der Besuch am Azur Window. Allein schon deswegen hat sich der Weg gelohnt. Aber guckt selbst!

Ausgangspunkt ist ein ehemaliges Fischernest. Gozo InlandseaGozo InlandseaVom sogenannten Inlandsee geht es mit dem einem kleinen Boot durch enge Felsspalten hinaus aufs Meer.

Inlandsea

Die Spalten sind wirklich eng und das kleine Boot schaukelt ordentlich! Malta 260Malta 259Malta 256 Malta 250Das Licht und die Stimmung in der Höhle ist ganz besonders. Mich beeindruckt so etwas sehr.Malta 257Malta 254Entlang der Felsenküste gelangt man zum berühmten steinernen Fenster. Malta 243 Malta 246

Der kleine Boottrip war ein echtes Highlight für mich. Auch das flackernde Licht in den Höhlen hat mich begeistert.

Nächter Programmpunkt war Victoria (Der offizielle malthesischer Name lautet Ir-Rabat Għawdex oder kurz Rabat) die ‚Hauptstadt‘ von Gozo, ein entzückendes kleines Städtchen.

Die Reisezeit November war wirklich ideal! Auf Gozo war es noch wärmer als auf Malta, so bummelte ich mit bloßen Beinen im kurzen Kleid durch verwinkelte Altstadtgassen.

Ich erwähne das so explizit weil die Maltheser genauso gerne und mit ähnlichen Attributen Weihnachten feiern wie wir! Auch hier wird Weihnachten mit Schnee dekoriert:

GozoGozo WeihnachtsmarktNatürlich hat sich Victoria ein bißchen auf die Tagestouristen ausgerichtet, doch es hat sich sehr viel ursprünglichen Charme bewahrt.Gozo Markt

Leider sind ein, zwei Stunden in Rabat viel zu kurz um alles zu erkunden, doch der rote Minibus war unerbittlich getaktet. Gozo hat mich sehr angesprochen, sovieles hat mich neugierig gemacht. Im Vergleich zu Malta ist Gozo grüner. Hier wird im bescheidenen Umfang Landwirtschaft betrieben. Wenn ich nochmal nach Malta fahre, dann werde ich hier, ganz sicher, einen längeren Aufenthalt mit Mietwagen einplanen! Es gibt noch so vieles zu entdecken.

Landschaften die Aussehen wie ich mir Mexico vorstelle: Gozo Steinbruch

ObstplantagenGozoversteckte BuchtenGozo Bucht.. und steinzeitlichen Tempelanlangen die nie, auch nur annähernd, in mein Blickfeld geraten sind!

Für mich ging es wieder zurück zum Hafen!

Gozo Hafen
Die Bluse wurde  hier und hier gezeigt

Ich hatte zwar bei der Tour-Buchung extra nach den Steinzeit Tempeln gefragt aber ich schätze die Händler würden alles versprechen um zum Zuge zu kommen. Stattdessen gab es nun ein anderes Bonbon. Baden in der Bucht von Camino!Gozo CaminoDas Wasser in der blauen Lagune leuchet wirklich türkis und ist kristall klar.

Ich hatte ja keinen Badeurlaub geplant, so war ich total aus dem Häuschen wirklich noch schwimmen gehen zu können. Gozo CaminoIhr würdet nicht glauben was in meinem Rucksack alles Platz hat;-) Wenn ich schon am Meer bin dann packe ich natürlich einen Bikini ein, egal welches Wetter ich erwarte! Auch Leggings und extra Strickjacke waren mit dabei, die waren auf der Heimfahrt sehr nützlich. Nach einem langen Tag unterwegs waren die Passagiere an Bord, ganz anders als am Morgen, alle sehr still. Ich wickelte mich glücklich in meine mitgeschleppte Kleidung, bestaunte hier und da noch eine Höhle oder Felsformation im Vorbeifahren und futterte meinen letzten Proviant.Gozo Camino

In der hereinbrechenden Abendämmerung nahm ich Kurs auf Valletta. Gozo VallettaGlücklich, müde und voller Eindrücke fiel ich in mein Hotelbett und träumte von Steinzeittempeln und Piraten.

Gleich am nächsten Tag unternahm ich einen weiteren Versuch prähistorische Tempel zu besichtigen. Diesmal sollte es per Bus nach Tarxien gehen. Diesen Ausflug habe ich allerdings völlig verpeilt, sodass es wieder nicht klappte mit den mit der Stein-Zeit-Reise!!!

Am letzten Tag vor meiner Abreise habe ich es dann doch noch geschafft, knapp zwar aber geschafft! Davon will ich im nächsten Teil berichten…..prähistorisches Malta

Malta im November

Malta – Valletta und Sliema

Merken

10 Kommentare

  1. Toll, einfach toll. Ich habe die Bilder gerade meinem Mann gezeigt, er war auch meiner Meinung, dass wir unbedingt mal nach Malta fahren sollen. Bootsfahrten gehören bei uns fast immer zum Programm, vom Meer können wir nicht genug haben. Danke für den tollen Bericht.
    Liebe Grüsse,
    Claudine

    • Freut mich, euch inspiriert zu haben! Noch ist Malta ein echter Geheimtipp. Jetzt wo andere beliebte Reiseziele, politisch instabil sind, könnte es eine echte Altenative werden.
      „Malta is cummin‘ !“ war der Lieblings-Spruch der Einheimischen.
      Liebe Grüße Tutti

  2. Gozo würde mich auch interessieren. das macht neugierig was zu zeigst. ich werde das mal als nächstes urlaubsziel anpeilen 🙂
    liebe grüße
    gusta

  3. Was für schöne Bilder, könnte gleich losfliegen. Danke für diesen informativen und feinen Reisebericht. Der wird auf jeden Fall abgespeichert. Meer geht doch wirklich immer! 🙂 LG Undine

  4. Wow!! Tutti takes a vacation– no one deserves it more!!

    My dear Tutti! I liked all the crazy wild paint you splashed on that bus– you must have been a hippie back in the 1960’s!!

    And that was quite an adventure when you explored that cave in the cliff– I hope you found The Great Lost Bratwurst Treasure, left there by your pirate ancestor!!

    That craft fair looked interesting– but I’ll bet the crafts on Malta can’t compare to the beautiful crafts made by Marvelous Tutti!!

    Hope you had a good time, and that all is well with you!! : )

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s