Rückenfreies Sommerkleid

So! Schluss mit Häppchen! Heute gibt es den großen Sommerkleid-Report mit handfesten  Nähfakten.

Das Schnittmuster ist ein Burda Young Schnitt und sehr einfach zu Nähen. Die meisten Anpassungen hatte ich schon im Probe-Oberteil vorgenommen. Nur die Leibhöhe musste  nach der ersten Anprobe noch 3 cm gekürzt werden.

Beim Nächsten Mal würde ich vielleicht sogar noch 1 cm mehr wegnehmen, dann wäre der Rockteil genau auf Bauchnabelhöhe oder wie würde ein Schneider das messen? Fragen die die Menschheit bewegen: Wohin gehört die Tailie?

Die Tasche war im Schnitt nicht vorgesehen, die habe ich selbst dazu gebastelt.

Zuerst  hab‘ ich mich ein bißchen geärgert, daß ich keine Vlieseline eingebügelt hatte, weil das Blumen-Muster durchschimmert. Wie sich beim Tragen zeigt, hätte ich mich  nicht zu ärgern brauchen! Ein Anfall von Perfektionismus, sonst nichts! Beim Tragen fällt es überhaupt nicht auf! Nicht einmal mir selbst, und anderen sowieso nicht!

Das ganze Post darf übrigens unter Upcycling geführt werden, der Oberstoff war in seinem Vorleben eine Bettwäsche, erstanden für 2, 50€  im Second-Hand Laden. Nicht vermüffelt! Mein Geheimtipp für solche Fälle ist aufs Etikett zu gucken. Daran erkennt man schnell ob ein Produkt oft gewaschen wurde. In diesem Fall tippe ich, es war ein ungeliebtes Geschenk.

Auch das Innenleben darf sich sehen lassen, nicht ganz so kostengünstig erstanden, aber unbedingt seinen Preis wert!!! Eine Mischung aus Seide und Baumwolle. Ich beglückwünsche mich, gleich nach dem ersten Nähversuch damit, mehrere Meter davon auf Lager gelegt zu haben. Inzwischen ist es, in weiß, schon ausverkauft! In schwarz  ist der Stoff noch vorrätig – hab ich natürlich auch schon a. vernäht ( siehe mein Instagramm) und b. gebunkert. 😉

Nach so einem leichten Innenfutter aus Naturfaser hatte ich lange gesucht und bin total begeistert. Beim Verarbeiten sollte man an die passenden Nadeln für sehr dünnen Stoff denken.

Welteinfachste Methode einen runden Saum zu versäubern:

Die runden Säume von Oberstoff und Innenfutter sind beide mit der Abschneid-Dran-Näh-Methode versäubert. Beim Zuschnitt gebe ich der Rocklänge  ca.4 cm zu und schneide dann ebendiese Zugabe ab. So erhält man einen Streifen mit perfekt angepasster Rundung. Wie einen Beleg wird der Streifen rechts auf rechts angenäht und verstürzt. Absteppen-fertig.  Fältchen legen war gestern! Saumbeleg

Für heute genug gefachsimpelt. Ich eröffne die Modenschau mit farblich abgestimmten Ponchos

Rosa habe ich ganz neu für mich entdeckt!

Die Jacke kennt ihr schon, ich liebe sie! Nicht von mir, sondern secondhand erstanden.

Und weil es schließlich ein rückenfreies Sommerkleid ist noch ein Blick von hinten

Wie findet ihr meine neuen Gold-Sanalen von Clarks? City-Chic oder Ältere-Dame-Style? Auf jeden Fall sind die Treter total bequem!

Einen hab ich noch, dann ist Schluss für heute!

Take care!

My shoes are whatching you! Passt gut auf auf euch! Liebe Grüße Tutti

Schöner Leben!

Mit * Stern gekennzeichne Links sind Affiliate-Links

Bezugsquellen:

Das Schnittmuster habe ich bei Stoffe Hemmers * entdeckt. Gebt einfach in das Suchfeld die Schnittmuster Nummer 8174 ein.

Microtex Nadeln * Stoffe.de
Futterstoff  * Buttinette

 

PS: Logopädin für Notebook gewünscht!

Mein Comupter lispelt neuerdings. Oer er ist in en Selbstzerstörungsmodus eingetrten, dnn er verschluckt Buchstaben. Das Tastenfeld klemmt! Am schlisten sind ie häufig genutzen Buchstaben btroffn. Ist er dann ein Weile an und heißgelaufen  geht es wieder 😉

Dieser Beitrag ist verlinkt zu RUMS

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

18 Kommentare

  1. Toll geworden dein Kleid, aber dachte ich mir schon, als ich das Probeoberteil sah. Der rosa Poncho sieht auch knallermäßig aus, passt super gut zu dir und dem Kleid. Die Schuhe sind eher nicht so meins, aber das ist ja immer sehr individuell, was einem eben gefällt.

    LG Katrin

    • Danke Katrin! Mit dem Kleid bin ich wirklich glücklich. Nicht alles selbstgenähte wird so gerne getragen 😉
      Die Schuhe finde ich auch ein bissi ‚Omi hübsch‘ aber sie sind so unverschämt bequem. Schließlich gehe ich stramm auf die 50 zu, da kann ich mich schon langsam angewöhnen 😉 Liebe Grüße Tutti

  2. also ich find die goldigen treter cool und das kleid total sexy-sommerlaunig! die taille ist übrigens da, wo ein umgebundenes gummiband schlussendlich von alleine hinrutscht. 😉
    sonnige grüße,
    molli

  3. Liebe Tutti dein Kleid löst in mir wohlgefühle aus, denn mein Bettdeckenbezug ist genau aus diesem Stoff. Habe ich mal von meiner Mutter bekommen- ist von Ikea 😉
    Dass Kleid ist toll geworden- sommerlich leicht und das Innenfutter klingt nach einem Träumchen ♥
    Die Pochos find ich alle super 🙂
    Die Taille ist übrigens da wo es am vorteilhaftesten für die Trägerin ist, sprich schummeln erlaubt um zu strecken oder eine feine Taille zu zaubern die gar nicht da ist *lach* Ich habe da tatsächlich Glück, habe ne ziemlich schmale Taille. Dafür ist meine Sanduhr Figur ziemlich ausladend an Hüfte/Po und Oberweite *lach*
    Herzliche Grüße

    • Hallo Eva! Hi, hi, hi! Die Welt ist ein Dorf! Lustig das du den gleichen Bett-Bezug hast. Solange du nicht einschläfts wenn du mein Post liest ……XD
      Früher, als ich noch Taille hatte, mochte ich schon nichts enganliegendes und jetzt ist Taillie mehr ein theoretisches Konzept 😉
      Liebe Grüße nach Mann’em Tutti

    • Dankeschön! Ja! Ja! Ja! Sommer!!! Ich hoffe inständig mit! Bisher klappt es hier mit dem Sommer nicht so recht…
      Das allerschlimmste allerdings ist die Mückenplage!!!! Es ist unmöglich sich in den Garten zu setzten :-/
      Liebe Güße aus Bayern Tutti

  4. Liebe Tutti, ich habe ja diesen Burdaschnitt mit dazu passendem Stoff schon geschlagene 4 (!!) oder gar mehr Jahre in meinem Regal liegen. Bis heute war ich mir unsicher, ob der Schnitt zu mir passt. Ehrlich gesagt bin ich das zwar immer noch, aber nach deiner tollen Variante werde ich das Projekt endlich mal in Angriff nehmen. Dein Kleid gefällt mir richtig gut.

    LG Steffi

    • Danke Steffi! Vielleicht ist jetzt der Zeitpunkt gekommen ist den Dornröschenschlaf zu beenden und das Schnittmuster wachzuküssen 😉
      Ich habe allgemein lieber schmale Röcke. Dieses Muster hatte ich gefunden als ich nach ‚rückenfrei‘ suchte. Ich mag sehr wie die Träger geschnitten sind. Nicht einfach nur gerade Bänder , sondern mit Kurve. Das sitzt sehr gut!
      Liebe Grüße Tutti

    • Danke Judith! Der Schnitt ist wirklich toll. Ich möchte mir am liebsten noch eines machen. So viele Projekte, so kurz der Sommer! 😉
      Liebe Grüße Tutti

  5. Haha, ich wollt schon sagen, der Stoff sieht aus wie von Ikea, ich hab so ähnliche Bettwäsche, die ich in ein Nachthemd umarbeiten wollte, weil ich mich so schwer davon trennen kann.
    Die Idee mit dem Saum ist toll, das muss ich mir unbedingt merken, ich bin nämlich grade dabei mein Saumrepertoir zu erweitern 😉

    • LACH! Diese Bettwäsche scheint weiter verbreitet zu sein als mit bewusst war. Ich komme nur selten zu IKEA.
      Also dann ran an die Schere! Auf die Säumme – fertig – los!
      Liebe Grüße Tutti

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s